Notruf 112

Kontaktdaten

Feuerwehr Balingen
Widerholdstraße 5
72336 Balingen

Telefon 07433 / 99 85 06 0

E-Mail kommandant@feuerwehr-balingen.de

Kommandant
Thomas Gührs

Stellvertretende
Kommandanten
Alexander Werner
Jochen Rapp
Roland Merz
Florian Rebholz

Hauptübung Jugendfeuerwehr 2019

Wasser marsch, die Schule brennt: 70 junge Wehrleute retten die Weilstetter Lochenschule

Siebzig Kinder und Jugendliche trainierten am Samstag bei der Hauptübung der Balinger Jugendfeuerwehr den Ernstfall. Ihre Ausgangslage: In der Weilstetter Lochenschule ist ein Feuer ausgebrochen, einige Menschen werde vermisst.


Am Samstagnachmittag fand an der Lochenschule in Weilstetten die alljährliche Hauptübung der Jugendfeuerwehr statt. Erstmals war auch die Kindergruppe der Feuerwehr mit dabei. So ergab sich eine Einsatzgruppe von siebzig Feuerwehrmädchen und -jungen mit Teilnehmenden aus Balingen, Endingen, Frommern und Weilstetten. 

Die jungen Feuerwehrleute zeigen vollen Einsatz
Insgesamt waren zehn Einsatzfahrzeuge aktiv, darunter die Drehleiter, fünf Löschfahrzeuge, ein Einsatzleiterwagen, ein Kommandowagen, zwei MTW und ein Abrollbehälter. Das Szenario, das die Kinder und Jugendlichen bewältigen mussten, war ein Vollbrand der weitläufigen Lochenschule mit fünf Vermissten. Voller Eifer griffen die Teams im Einsatz den Dummys alias Vermissten unter die Arme und trugen sie hinaus auf die sichere Wiese. 

Weitere Vermisste wurden mit der Drehleiter geborgen. Das Spektakel zog unter anderem zahlreiche stolze Eltern sowie aktive Freiweillige Feuerwehrfrauen und -männer an. Auch Oberbürgermeister Helmut Reitemann ließ sich die Hauptübung nicht entgehen.

Vier Jugendgruppen erleben allerhand
Die Übung fand im Rahmen des BF24 – dem Berufsfeuerwehrtag – statt. Dabei verbrachten die vier Jugendgruppen einen ganzen Tag in der Zentrale. Verschiedene Einsatzszenarien wurden simuliert, darunter eine Ölspur, ein Verkehrsunfall, ein Schuppenbrand und ein Brandmeldealarm. 

Hilfe, die Schule brennt: Hauptübung der Balinger Jugendfeuerwehr in Weilstetten
Die Kinder- und Jugendfeuerwehr aus Balingen probte den Ernstfall an der Weilstetter Lochenschule.

Außerdem verbrachten sie im Team Zeit mit Sport und gemeinsamem Essen. Sebastian Merz ist mit seinen zehn Jahren frisch von der Kinder- in die Jugendgruppe gewechselt. Seine erste Hauptübung am Samstag bestritt er mit seinem Bruder. Mama, Papa und Oma stärkten ihm den Rücken. „Am besten fand ich den Scheunenbrand in der Nacht“, berichtete er. „Auch das Lagerfeuer hat mir gefallen. Die Übung heute finde ich echt cool, habe aber ein bisschen Respekt davor“, sagt er.

QUELLE: Zollern-Alb-Kurier vom 22.09.2019

Weiterer Zeitungsartikel: Schwarzwälder Bote vom 22.09.2019

(Erstellt am 25. September 2019)
 
powered by Diko